Beiträge aus der Kategorie "Produkte"

Nächster Tuning-Day am 25.09.2014 in Tuttlingen

Der nächste Tuning-Day, der sich an Fachhändler und Fachplaner richtet, findet am 25. September in Tuttlingen statt. Anmeldungen zum Tuning-Day entweder telefonisch bei Martin Rösner unter 02324 – 5969840, per Mail an mr@unitess.net oder ĂĽber die Veranstaltung auf unserer Facebook-Seite.

Unitess Seminar 25092014 in

 

Tuning-Day in Essen

Der zweite Tuning-Day in diesem Jahr fand bei AM Edelstahl & armtec in Essen statt. Zahlreiche Fachhändler/Fachplaner nahmen die Gelegenheit wahr, sich ĂĽber die Produkte unserer Mitglieder zu informieren und neue Kenntnisse zu gewinnen. Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung. Das sahen auch die Teilnehmer so. Statements wie “Sehr informativ, angenehme Atmosphäre, aktuelle Themen aufgegriffen!” oder “Sehr kompakte, informative Vorträge, gute Gespräche in den Pausen und leckere Bratwurst!” zeigen, dass wir mit dem Tuning-Day ins Schwarze getroffen haben.Bild Bersicht Tuning-Day Mai in

 

Nächster TUNING-DAY sowie Mini-Messe in München

Unitess Info-Day Praxis 17012014 in Unitess Tuning-Day 16012014 in

Über den Tuning-Day (für Fachhändler & Fachplaner): Mit den Tagesseminaren Tuning-Day haben wir ein Instrument ins Leben gerufen, das Sie fit macht für alle Herausforderungen. Wir bieten diese Seminare für unterschiedliche Zielgruppen und mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten an. Der Tuning-Day für Fachhändler und Fachplaner versorgt die Teilnehmer in erster Linie mit Informationen über die Produkte unserer Mitglieder und gibt Verkaufs- und Argumentationshilfen.

Ăśber den Info-Day (fĂĽr Anwender): Mit unserem Info-Day bieten wir in einer Art Mini-Messe Interessenten aus Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung in ungezwungenem Rahmen die Möglichkeit, sich ĂĽber verschiedene Themen, Produkte und Hersteller zu informieren. Die Ansprechpartner unserer unitess-Mitglieder stehen fĂĽr Sie in der Zeit von 09:00 – 12:00 Uhr zur VerfĂĽgung.

 Die Location: Mit unserem Tuning-Day sind wir zu Gast beim unitess-Mitglied Granuldisk in München. Die im September 2013 frisch eröffnete neue Niederlassung liegt in unmittelbarer Nähe des Münchener Flughafen. Das moderne Training Center und der Showroom sind bestens ausgestattet mit hochwertigem Equipment. Die neuen Räumlichkeiten werden von dem Spülspezialisten für Schulungen, Seminare und Live-Wash Vorführungen genutzt.


Mehr Infos oder gleich anmelden unter mr@unitess.net

 

Anuga in Köln – SYS Systemfiltration und Thomas Dörr sind dabei

BEM-TD800-verkleinert in
Bei Thomas Dörr wurde das kleinste Modell der Besteckpoliermaschinen  um eine schalldämmende, fest installierte Abdeckung erweitert. Die Benutzer profitieren von einer erheblichen Geräuschreduzierung. Das Öffnen des Deckels und Reinigen der Maschine ist wie bisher problemlos möglich. Bereits bestehende Besteckpoliermaschinen der Ausführung TD 1500 können jederzeit nachgerüstet werden. Außerdem wird in Köln die neue Generation der Besteckeinwickelmaschine TD 800  vorgestellt. Diese wickelt die Bestecksätze deutlich kompakter und in ansprechender Optik in Serviettenpapier ein, und das mit einer Kapazität von 800 Wicklungen pro Stunde.

Auf der ANUGA präsentiert Thomas Dörr sein Programm in Halle 7.1, Stand D062.

 

SYS Systemfiltration erweitert dieses Jahr seine Produktpalette um den VITO X1 und zeigt diesen neuen Ölfilter auch in Köln. Der Name wurde in enger Zusammenarbeit mit den Partnern aus aller Welt entworfen. X1 gewann das Rennen, da der Name die besondere Innovation und die große Leistung des Produkts gleichermaßen widerspiegelt. Demnächst gibt es zu diesem neuen Gerät weitere detaillierte Informationen.
Auf der ANUGA in Köln zeigt SYS Systemfiltration die VITO-Filter in Halle 7.1, Stand A010.

  in

 

 

Planer zu Besuch bei Cool Compact

Cool Compact, Deutschlands größter Hersteller von Kühlgeräten, hatte zu einem vom Verband der Fachplaner als Bildungsveranstaltung zertifizierten zweitägigen Seminar eingeladen. Zahlreiche Planer nutzten die Gelegenheit, sich neben den Vorträgen auch über den Produktionsstandort zu informieren. „Wir haben in letzter Zeit einiges ins Werk investiert und unsere Produktionsabäufe optimiert“ erklärt Andreas Lindauer, Geschäftsführer Vertrieb/Marketing bei Cool Compact.
Nach einer kurzen Vorstellung des Unternehmens Cool Compact durch Markus Sidler (geschäftsführender Gesellschafter von Cool Compact) ging es direkt weiter mit den planungsspezifischen Fachthemen.
Zunächst erläuterte Dipl-Ing. Volker Siede vom HKI den aktuellen Stand bei der energetischen Bewertung von gewerblichen Kühlgeräten. Er erklärte die entsprechenden Normen und gab auch einen Ausblick auf die Entwicklung in den nächsten Jahren.
Im Anschluss gab Hygiene-Expertin Sabine Rose MĂĽck den Teilnehmern einen Ăśberblick ĂĽber die wichtigsten Hygieneaspekte in einer professionellen KĂĽche. Frau MĂĽck stellte auch eine Studie vor, in der sie KĂĽhltische unterschiedlicher Hersteller in Bezug auf Reinigungsfreundlichkeit und Hygiene untersucht hatte.
Beim letzten Referent des ersten Tages, Dipl.-Ing. Thorsten Lerch von der Kälte-Fachschule in Maintal, standen Informationen über Kältemittel im Vordergrund. Er erläuterte die Entwicklungen in den letzten Jahrzehnten bis hin zum heutigen Stand und wagte auch Prognosen in die Zukunft.
Auch während der Seminarpausen wurde „genetzwerkt“ und über die Seminarinhalte diskutiert.

Nach einer Besichtigung der Burg Hohenzollern gab es am Abend in geselliger Runde ein Rittermahl in rustikalem Ambiente, bei dem alle Teilnehmer zum Ritter geschlagen wurden.

Am zweiten Tag überzeugten sich die Planer bei einem Rundgang durch die Fertigungshalle von der hohen Qualität, die durch Cool Compact produziert wird. Markus Sidler, Andreas Lindauer und Peter Göbel (Technischer Leiter) erklärten dabei den drei zugeteilten Besuchergruppen wichtige fertigungsrelevante Details. Neben den modernen Maschinen zur Edelstahlverarbeitung waren die Teilnehmer insbesondere von den Test- und Prüfverfahren begeistert. „Uns war es wichtig, unser Bekenntnis zum Fertigungsstandort Deutschland zu geben und dies auch entsprechend den Teilnehmern darzustellen“ resümiert Andreas Lindauer.

Cool-Compact Planer 1 in Cool-Compact Planer 2 in Cool-Compact Planer 3 in Cool-Compact Planer 4 in Cool-Compact Planer 5 in Cool-Compact Planer 6 in

 

GRANULDISK eröffnet neuen Showroom und Training Center in München

GRANULDISK feierte am 10.9.2013 mit über 60 Gästen die Eröffnung des neuen Showrooms und Trainingscenters direkt am Münchener Flughafen. Zur feierlichen Präsentation kamen Fachleute der Branche aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und Tschechien. Auf knapp 300 Quadratmetern macht GRANULDISK ab sofort das Konzept „Kein Vorspülen“ für Fachhändler, Küchenplaner und Gastronomen in Zentraleuropa erlebbar.

Zu Beginn der Veranstaltung gab Martin Rahmann, Präsident FCSI EMEA, in einem mitreißenden Vortrag Einblicke in aktuelle Trends der Branche und machte deutlich, welchen großen Stellenwert Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit im Küchenbetrieb von heute haben.

Anschließend berichtete Ralf Rößner, Caterer bei Menüservice Illertal, aus der täglichen Praxis – von der Ideenfindung über die Planung bis zur Wahl innovativer Küchentechnik der Küche des Menüservice Illertal, die dieses Jahr in Altenstadt (Bayern) eröffnet wurde.

„Die Räumlichkeiten der neuen Niederlassung ermöglichen es uns, die GRANULDISK Philosophie ‚Sehen heißt Verstehen’ mit Leben zu füllen. In dem neuen Showroom und Training Center für Zentraleuropa steht den Kunden das gesamte Maschinenportfolio zur Verfügung. Neben unseren „live wash“ Veranstaltungen finden hier auch Verkaufs- und Kundendienstschulungen statt“, sagt Hannes Braun, Leiter der Niederlassung, im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten.

GRANULDISK Topf- und Behälterspülmaschinen sind eine schwedische Innovation und bereits seit über 20 Jahren im internationalen Markt tätig. GRANULDISK nutzt die Kraft der Kombination von Granulat und Wasser um Schwarzgeschirr mechanisch zu reinigen. Dieses Gemisch spült das Spülgut bei hohen Temperaturen hygienisch rein und benötigt dafür wesentlich weniger Wasser, Energie und Chemie als traditionelle Topfspülen. Eine intelligente, nachhaltige und wirtschaftliche Lösung, die dem Vorspülen endlich ein Ende macht.

1309 Granuldisk Opening 1 300x200 in 1309 Granuldisk Opening 2 300x200 in

 

Tuning-Day fĂĽr den Fachhandel

Gemeinsam mit einigen Fachhändlern haben wir eine Veranstaltung durchgefĂĽhrt, die im Chefmanship Centre von Unilever in Hamburg stattfand – eine tolle und interessante Location.

Beim Tuning-Day geht es darum, den Händlern zusätzlichen Input ĂĽber das Portfolio unserer Mitglieder zu geben, Argumentationshilfen zu liefern und neue Produkte vorzustellen. Während der Präsentationen, der VorfĂĽhrungen an den Geräten und auch in den Pausen wurde ausgiebig diskutiert, kommuniziert und genetzwerkt. Der allgemeine Tenor der Teilnehmer – eine rundum gelungene Veranstaltung.

Und abends ging es dann noch zu einem gemĂĽtlichen Abendessen inkl. KĂĽchenbesichtigung in Tim Mälzer’s Bullerei.

Weitere Bilder gibt es auf unserer Facebook-Seite. Einfach mal rĂĽberklicken.

Unitess Tuning-Day DSC 1170 in Unitess Tuning-Day DSC 1154 in Unitess Tuning-Day DSC 1185 in Unitess Tuning-Day DSC 1179 in Unitess Tuning-Day DSC 1166 in Unitess Tuning-Day DSC 1161 in Unitess Tuning-Day DSC 1152 in Unitess Tuning-Day DSC 1135 in Unitess Tuning-Day DSC 1130 in Unitess Tuning-Day DSC 1128 in

 

unitess auf der Internorga – Platzwunder von Thomas Dörr

Unitess Doerr TD1500 in Die in Deutschland im eigenen Werk hergestellten Besteckpoliermaschinen trocknen, polieren und sterilisieren sowohl Edelstahl- und Chrom- als auch Silberbesteck. Die Besteckteile verlassen die Besteckpoliermaschinen absolut trocken und in perfektem Glanz. Dank Kapazitäten von bis zu 8000 Teilen pro Stunde amortisieren sich die Maschinen sehr schnell. Darüber hinaus steigert die konstant hohe Qualität des Besteckes das Prestige jedes Gastronomiebetriebes.

Neuheit auf Internorga: Besteckpoliermaschine TD 1500 – Das Platzwunder

Es ist gelungen, Qualität und Funktionalität auf kleinstem Raum zu vereinen. Dank kompaktester Bauweise findet das brandneue Modell TD 1500 Platz selbst in kleinsten Küchen. Auch hier ist wie bei allen Tischmodellen optional ein fahrbares Untergestell erhältlich.

Die Besteckpoliermaschine TD 1500 trocknet und poliert 1500 Besteckteile pro Stunde. Als Ergebnis erhalten Sie glänzendes und eindeckfertiges Besteck.

Besteckpoliermaschine TD 3000L – Das Einsteigermodell

Sie möchten perfekt poliertes eindeckfertiges Besteck zu einem kleinen Preis. Dann haben wir jetzt die passende Besteckpoliermaschine für Sie. Unser neues Einsteigermodell TD 3000L poliert 3000 Besteckteile in der Stunde und ist als Tischmodell erhältlich optional mit fahrbarem Untergestell. Die kostengünstige Variante unseres bereits bewährten Modells TD 3000 schont Ihren Geldbeutel bei gleich bleibender Polierqualität.

 

Thomas Dörr auf der Internorga in Halle A3, Stand 209